AuswahlAuswahl

2012 bis heute: 5. Generation: Marinka Nooteboom

2012 wurde Marinka Nooteboom, Tochter von Henk Nooteboom, zur Geschäftsführerin der Koninklijke Nooteboom Group ernannt, einem Unternehmen mit mittlerweile 350 Mitarbeitern. Davor machte sie Karriere im Banksektor. Auf effiziente Unternehmensführung und Optimierung des Produktionsprozesses richtete Marinka Nooteboom ihr Hauptaugenmerk, als sie in der Zeit der europäischen Rezession das Ruder übernahm.

In der Epoche großer Einsparungen investierte Nooteboom weiter in Qualität, Service und Innovation. Ein konkurrenzfähiger Preis für Qualitätsfahrzeuge konnte beibehalten werden.

Nach dem Tiefpunkt der paneuropäischen Krise folgte 2013 und 1014 eine Wiederaufleben. Die Auftragsbücher sind wieder voll, der Eingang von weiteren Aufträgen nimmt sukzessiv zu. Transportunternehmen sind nach Jahren der Einsparungen bereit zu einem Austausch ihres rollenden Materials. Die Investitionen in Produkterneuerungen, auch während der Krise, führten zu positiven Resultaten.

2013 war das neueste Prunkstück, der PXE Tiefldaer mit 9 Achslinien, ein Treffer ins Schwarze. Die herausragende Position in Transportlösungen für Windkraftanlagen erwies sich gleichfalls als wertvoll. Dank eines millionenschweren Auftrags über 16 Auflieger für den Transport von Windradturbinen wurde das Jahr 2013 über Erwartung abgeschlossen. Der Anstieg setzt sich 2014 fort.

Zurück

  • Nooteboom horseshoes fitting

    1881 - 1921: 1. Generation

    1881 öffnete Willem Nooteboom, Sohn eines Schmieds aus Schiebroek, eine eigene Schmiede in Kethel in der Nähe Rotterdams.

  • Henk Jan Nooteboom

    1921-1939: 2. Generation

    Bei seinem Antritt 1921 sieht Henk Jan Nooteboom (Foto) ein Wachstum für Straßentransportfahrzeuge voraus. Nach der Übernahme von Gießformen einer Stellmacherei folgt die Gründung der Nooteboom Fabrik für Straßentransportfahrzeuge.

  • Nooteboom Tipper

    1939-1953: 3. Generation

    1939 übernimmt Anton Nooteboom das Unternehmen, das unter seiner Führung zu einem erfolgreichen Produktionsbetrieb für moderne Nutzfahrzeuge wächst.

  • Nooteboom Utrecht

    1953-1979: 3. Generation

    Der Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe 1953 in der Provinz Zeeland verursachte eine große Nachfrage nach Tiefladern und Baggern. 1953 baute Nooteboom den ersten Tieflader mit abnehmbaren Achsen.

  • Nooteboom ODU low-loader

    1967-1979: 4. Generation

    Anton Nooteboom blieb dem Familienunternehmen bis 1979 verbunden. Bereits 1967 erhielt er Verstärkung. Dick Nooteboom kam nach einem Auslandspraktikum als erster Sohn ins Unternehmen. 1970 folgten seine Brüder Henk und Ton Nooteboom.

  • Opening Nooteboom Wijchen with Neelie Smit Kroes

    1979-2012: 4. Generation

    Die Übernahme von C.M.K. in Wijchen führte zur Gründung der Nooteboom Trailers B.V. in Wijchen. Das Unternehmen baute den Export beträchtlich aus und richtete ein internationales Ersatzteilsystem ein.

  • Marinka Nooteboom

    2012 bis heute: 5. Generation: Marinka Nooteboom

    2012 wurde Marinka Nooteboom, Tochter von Henk Nooteboom, zur Geschäftsführerin der Koninklijke Nooteboom Group ernannt, einem Unternehmen mit mittlerweile 350 Mitarbeitern.